Selbst ist der Kassierer

Da war ich doch tatsächlich ein wenig verwirrt als ich heute (ja, am Sonntag) in den Supermarkt ging um mir ein paar Kleinigkeiten für den Abend einzukaufen. Beim Betreten des Supermarktes lachte mich eine riesige Wand voller leuchtender kleiner GameBoys an. Auf den zweiten Blick entpuppten sich die GameBoys als kleine handliche Einkaufsbegleiter. Genauer gesagt sind das kleine Scanner, so wie man sie von der Tankstelle kennt, nur zum selber scannen.

Man nimmt sich einen mit und scannt alle Artikel die man in seinen Einkaufswagen legt. Will man wieder etwas rausnehmen, kann man mit den Pfeiltasten navigieren und mit dem Minus den Artikel löschen. Hat man mehrere von einem Artikel, reicht es wenn man einen scannt und dann nur noch auf das Plus drückt. Während man einkauft erkennt man auch den enormen Vorteil dieses Geräts: Man hat zu jeder Zeit genau im Blick, was man am Ende bezahlen muss. Ein ”Uff, doch so teuer“ kann somit vermieden werden.

Am Ende übergibt man das kleine Gerät der freundlichen Kassiererin oder dem Kassierer, bezahlt wie üblich Bar oder mit Karte, wünscht einen schönen Tag und geht mit seinen Einkäufen nach hause. Das System spart auf drei Arten Zeit: Die Artikel müssen nicht mehr aufs Band gelegt werden, das Kassenpersonal muss die Artikel nicht mehr scannen und die Artikel müssen danach auch nicht mehr wieder eingepackt werden. Finde ich verdammt praktisch und mir gefällt es.


Foto von levensmiddelenkrant.nl

Ich habe ein wenig recherchiert und anscheinend wurden bereits 2009 erste Tests in Holland eingeführt und anscheinend gibt es mehrere Supermarktketten wie der flächendeckende Platzhirsch Albert Heijn und Jumbo die dieses System bereits testen. Die Testfrage beschränkt sich aber auch nur auf ein ”Ging alles gut?“

Ein Stück technische Revolution, die mir persönlich gefällt und irgendwie auch Spaß macht. Gegen die SB-Kassen hatte ich immer etwas. Die waren mir zu unpersönlich. Ich möchte immer noch, dass mich jemand am Ende anspricht – und wenn es auch nur beim Abrechnen ist. Jemand der mir einen schönen Tag wünscht, jemand der mir den Betrag noch mal nennt, der mich fragt ob ich mit Karte oder Bar bezahlen möchte, das muss einfach sein. Scannen kann ich aber gerne selber. Wer das auch nicht mag, der kann auch weiterhin die gewöhnlichen Kassen benutzen.

Ein tolles System. Es spart Zeit und man hat einen genauen Kostenüberblick.
Die Holländer denken einfach praktisch.


«